Philips Fidelio M2L: Lightning Anschluss für Apple Fans

Auf der CES in Las Vegas wurde der Philips Fidelio M2L mit Lightning Anschluss vorgestellt. Der Kopfhörer zielt auf das Apple-Publikum. Klare Vorteile zeigen sich im integrierten DAC und Kopfhörerverstärker.

Google-Anzeigen
© Philips
Philips Fidelio M2L Kopfhörer
Philips Fidelio M2L Kopfhörer. Kompatibel mit iOS wird der Kopfhörer über den Lightning-Stecker am iPhone, iPad und iPod angeschlossen.



Mit einer sehr begrenzten aber sehr bestimmten Zielgruppe ist der Philips Fidelio M2L der erste Kopfhörer von Philips mit sogenanntem Lightning-Anschluss, deren (einzigartige) Schnittstelle am 12. September 2012 von Apple vorgestellt worden ist. Statt eines 30-poligen Anschlusses ist der Lightning-Stecker kleiner, schneller und ist ab iPhone 5 verbaut worden.

Gezeigt wurde der Philips Fidelio M2L zum ersten Mal Anfang Januar auf der CES in Las Vegas und ist speziell für iOS Betriebssysteme geschaffen worden. Damit möchte Philips eine maßgeschneiderte Lösung für Apple-Produkte schaffen, mit hochwertigem Klang, und kompatibel mit der Schnittstelle die an den neueren Produkten von Apple zum Einsatz kommt: Lightning genannt.
Da der Anschluss auf Stereoklang setzt, soll der Kopfhörer einen digitalen verlustfreien Output ermöglichen - High Res [1] - ein mögliches Übersprechen und Interferenzen durch die Übertragung mit dem bisherigen analogen 3,5-mm Klinkenkabel somit vermeiden.

[1] Definition High Resolution Audio: "High Resolution Audio ist definiert als verlustfreie Audio-Wiedergabe (24-bit), die in der Lage ist, das gesamte Frequenzspektrum der Aufnahmen besser wiederzugeben als CD-Qualität. Hochauflösende Musik wird als weitaus unverfälschter und detailgetreuer wahrgenommen."

© Philips
Philips Fidelio M2L Kopfhörer mit Lightning-Anschluss
Philips Fidelio M2L mit Lightning Anschluss von Apple.
Google-Anzeigen

Lightning-Anschluss als "Kompatibilitätskiller"

In Anbetracht des Lightning-Anschlusses und seiner speziellen Form wurde bereits spekuliert, dass der iPhone-Hersteller die Kompatibilität anderer Hardware-Komponenten größtenteils ausschließen wolle. Da Kopfhörer standardmäßig für mobile Zwecke an der 3,5-mm Buchse angeschlossen werden, kann der Lightning Anschluss gewisse Probleme für normale Kopfhörer darstellen. Ob Apple in Zukunft auf den 3,5-mm Anschluss vollkommen verzichten wird, ist unklar, aber denkbar. Bei der Marke Beats by Dre, welche von Apple übernommen worden ist, steht auch ein Kopfhörer mit Lightning Anschluss in Aussicht, wobei es sich Philips nicht nehmen lässt, Konkurrenz mit seinem neuen Kopfhörermodell zu schaffen.

Was am Philips Fidelio M2L interessant ist

Als Besonderheit ist beim Philips Fidelio M2L sein integrierter 24-bit DAC (Digital/Analogwandler) und sein eigens dafür verbauter Kopfhörerverstärker anzusehen, mit dem ein besseres Ergebnis als mit den Hardwarekomponenten des iPhones selbst erzielt werden kann. Obwohl bezüglich der Daten des Kopfhörerverstärkers noch Angaben fehlen, soll der Philips Fidelio M2L für das iPhone 6 nach Herstellerangaben für ein einmaliges Musikerlebnis sorgen. Da Hardwaretechnisch der Philips Fidelio M2L gut ausgerüstet ist, könnte er für Apple Fans ein gutes Musikpaket schnüren. So lädt der Fidelio M2L nach Aussagen von Philips zum Eintauchen in ein Musikerlebnis für das iPhone 6 ein, bei dem jedes Detail so wiedergegeben wird, wie der Künstler es kreiert hat.
Bild: © Philips

Philips Fidelio M2L Kopfhörer mit integriertem DAC
Der Kopfhörer läuft unter dem mobilen Betriebssystem iOS 8, soll für unterwegs ein sehr leichtes Gewicht haben und für den Klang mit 40-mm Neodym Klangwandlern ausgestattet sein. Präzise, mit einem kontrollierten, dynamischen Bass, ein Klangbild, mit dem auf dem Apple Phone allerbeste Klangqualität genossen werden kann.

Die unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP) liegt bei einem Preis von 249,99 Euro. Der Philips Fidelio M2L wird voraussichtlich ab März 2015 im Handel erhältlich sein.
Das könnte Sie auch interessieren:


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns auf jegliche Kommentare und einen regen Austausch. Haben Sie den Kopfhörer gekauft? Gerne wollen wir Ihr Feedback zu dem jeweiligen Kopfhörer hören.