Sennheiser IE80 im Test (2/3)

Der Sennheiser IE80 überzeugt vor allem durch sein extrem fein aufbereitetes Klangbild. Klanglich hält er sogar mit High-End Bügelkopfhörern mit.

Google-Anzeigen
© Sennheiser
Spitzenklang: Diese In-Ears bieten auch für unterwegs grandiosen Klang.
Mit Maßen von 6,4 x 2,8 x 14,7 cm und insgesamt 136g Eigengewicht ist der Sennheiser IE80 von der Größe her ein durchschnittlicher In-Ear Kopfhörer.

Tragekomfort

Mit seinen insgesamt 20 verschiedenen Ohraufsätzen bietet der Sennheiser IE80 einen guten Tragekomfort, wobei die unterschiedlichsten Ohreinsätze in den verschiedensten Variationen beim Sennheiser IE80 mitgeliefert werden. Die Ohrhörer saßen dabei anstandslos über die gesamte Zeitdauer hinweg äußerst fest in unserem Ohr. Wer noch mehr Halt benötigt, kann die im Lieferumfang enthaltenen Ohrbügel verwenden, welche über das Ohr gelegt zusätzlichen Halt versprechen.
Von seiner Beschaffenheit her ist der Sennheiser IE80 ein geschlossener In-Ear Kopfhörer, welcher in puncto Geräuschabschirmung mehr als zufriedenstellend seine Aufgabe erfüllt. Laut Herstellerangaben dämpft er bis zu 95% der Außengeräusche (20db) ab und reduziert somit die Außengeräusche bis auf ein geringfügig verbleibendes Maß. Bestätigt hat sich dies auch im Praxistest. Unterwegs isoliert der IE80 ziemlich gut und lässt Außengeräusche in Bus und Bahn vollständig verpuffen, sodass eine sehr schöne angenehme Atmosphäre für den In-Ear Kopfhörer geschaffen werden kann.
Wobei zu sagen bleibt, dass die Abdämmung des Sennheisers nichtsdestotrotz aber auch gewissen Restriktionen unterliegt. Denn über eine aktive Noise-Cancelling Fähigkeit verfügt der IE80 nicht. Für uns hatte dies aber bezüglich der Bewertung des In-Ears keinen hohen Stellenwert, denn der Sennheiser bewältigt auch so die Geräuschabdämmung in alltäglichen Situationen meisterhaft.

Guter Tragekomfort: Mit 20 verschiedenen Ohraufsätzen weist der Sennheiser IE80 einen überdurchschnittlich guten Tragekomfort auf.

Der Bassperfektionist - Bass nach eigenen Wünschen

Neben den im Grunde genommenen 'typischen' Dingen eines In-Ear Kopfhörers weist der IE80 zudem ein ziemlich interessantes Feature auf. Denn an der Rückseite des In-Ears ist eine kleine Stellschraube angebracht, an der die Stärke des Basses nochmals individuell nach den eigenen Wünschen des Besitzers eingestellt werden kann. Je nachdem ob man etwas mehr oder weniger Bass favorisiert, kann man die Stellschraube weiter oder weniger weit drehen, um zusätzlichen Bass zu generieren. Das Adjustieren geht dabei mit dem im Lieferumfang beiliegenden Einstellwerkzeug ziemlich schnell; je weiter man im Uhrzeigersinn dreht, desto bassintensiver wird der IE80 und vice versa. Im Auslieferungszustand ist der IE80 deutlich neutraler eingestellt, beginnt man aber die Schraube zu drehen, gewinnt das Bassbild zunehmend an Stärke.
Obgleich man eher neutral, oder bassintensiver ausgelegt ist, der IE80 gibt einem dahingehend eine Wahl. Je nach Lied- und Genrewahl hat uns die ein oder andere Einstellung am Sennheiser IE80 eine Spur besser gefallen, die Einstellmöglichkeit ist jedenfalls ein nettes Feature am IE80, über welche nur wenige andere Ohrhörer verfügen.


Einstellwerkzeug mit Sennheiser IE80. Per Schraubverschluss wird der Bass manuell verstellt.






Derzeitiger Preis
Sennheiser IE80
(4,7 / 5)
189 Euro
Das könnte Sie auch interessieren:
Anzeige


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns auf jegliche Kommentare und einen regen Austausch. Haben Sie den Kopfhörer gekauft? Gerne wollen wir Ihr Feedback zu dem jeweiligen Kopfhörer hören.