Mpow Swift Bluetooth 4.0 im Test (1/2)

Für unter 25 Euro bietet der Mpow Swift bereits kabellosen Musikgenuss. Speziell ist er für den Sport geschaffen, doch auch anderswo schlägt sich der In-Ear Kopfhörer erstaunlich gut.

Google-Anzeigen
Bluetooth-Kopfhörer Mpow Swift
23,99 Euro
Günstigster Preis ►
Mpow Swift 4.0 BT
Bewertung:
(4,3 / 5)
Der Mpow Swift ist für 24 Euro außerordentlich günstig. Mit einem etwas ausgewogeneren Klangbild macht sich der In-Ear Sportkopfhörer auch genreübergreifend gut. Für den Sport bringt er kabellose Eigenschaften mit.

Der Mpow Swift ist die "Kompaktklasse" unter den begutachteten unter 25 Euro Sportkopfhörern. Die Bezeichnung stammt von uns, denn nach außerordentlich langem Testen (nach ca. zweieinhalb Monaten) steht fest, dass der Swift für jeden Einsatz tauglich ist. Als Bluetooth-Sportkopfhörer ist er stabil gebaut - er hat die entsprechenden Maße - und das kennt man ihm auch auf den ersten Blick optisch an. Robust gebaut für den Sporteinsatz, dafür wurde der Mpow Swift nämlich explizit konzipiert. Daher überrascht es auch nicht, dass der Mpow Swift wichtige Eigenschaften wie Schweißresistentheit für den Sportalltag mit sich bringt. Für unter 25 Euro ist der kabellose Kopfhörer bereits erhältlich, ein sehr günstiges Angebot für einen Bluetooth-Hörer, der Headset-Funktion und Wireless-Fähigkeit in einem trendigen Sportprodukt vereinen lässt. Wir sehen uns den In-Ear Kopfhörer in folgendem Testbericht näher an.

Weitere Farbvarianten Mpow Swift

TaoTronics Bluetooth Wireless TT-BH06 TaoTronics Bluetooth Wireless TT-BH06 TaoTronics Bluetooth Wireless TT-BH06
Seine Vorteile Seine Nachteile
  • Preiswerter, guter Klang
  • Präsenter Bass, mit doch ausgewogenem Klangbild
  • Hohe Akkulaufzeit: bis zu 5h
  • Sehr gutes P-/L-Verhältnis
  • Kabelgeräusche sind deutlich wahrnehmbar
  • Weniger fürs Laufen geeignet
Einordnung im Preisumfeld: Bassärmer als der TaoTronics Bluetooth-Wireless

Bluetooth-Modell Mpow Swift

Das Bluetooth-Modell ist in der im Test präsentierten weiß/orangenen Version und in vier weiteren Farben erhältlich. Und nicht nur unser Testobjekt, sondern vielmehr auch andere Farbvarianten können sichtbar überzeugen. Farbkombinationen in schwarz-blau und schwarz-rosa sind sind nur eine von vielen, die aus der Farbpalette von Mpow frei wählbar sind. Möchte man mehr auffallen und etwas Frische in den Sportalltag bringen, dem sei die neongelbe Variante zu empfehlen. Die neongelbe Version wirkt fresh und trendig. Unser Testmuster ist die orange / weiß gehaltene Version. Alle Versionen haben gemeinsam, dass sie sehr hochwertig gebaut sind. Käufer müssen sich in dieser Preisklasse aber noch mit einer Kunststoffummantelung zufrieden geben, bei welcher das Gehäuse aber stabil und äußerst beständig wirkt.

Lieferumfang TT-BH06
Der Lieferumfang des Mpow Swift. Mit insgesamt drei Paar Ohraufsätzen in unterschiedlichen Größen und drei Paar Ohrflügel in unterschiedlichen Größen und einem USB-Ladekabel für den integrierten Akku ist der Lieferumfang des Mpow Swift manierlich für den Preis.

Die Verpackung und die Frage über den Inhalt sind beim Mpow Swift schnell gelüftet. Die Außenverpackung ist einfach und klein gehalten, der Mpow Swift kommt aber mit fairen drei Paar Ohraufsätzen und drei Paar Ohrflügeln ausgestattet bei uns an. Da der Swift mit Bluetooth arbeitet, ist ein USB-Mini Ladekabel natürlich mit im Lieferumfang enthalten. Das Innere überzeugt bereits beim ersten Hinsehen. Für den Preis bietet Kopfhörerhersteller Mpow viel.

Die ersten Worte zum Swift

Robust ist er. Sein Chassis ist groß, dementsprechend groß sind auch erfreulicherweise seine Tasten für die Menünavigation gehalten. In der linken Klangschale befindet sich der Akku für den Mpow Swift, gut versteckt hinter einer gummierten Abdeckung, die durch die dafür eigens eingelassene Einkerbung sehr leicht auf- und abgezogen werden kann. Angeschlossen an dem Mini-USB Anschlussladekabel dauert es dann nur ca. eineinhalb Stunden Ladezeit bis der geleerte Akku vollständig aufgeladen ist und der Mpow Swift wieder voll zum Einsatz kommen kann. Steckt der Swift am Netz, zeigt die Leuchtdiode sehr schön an, wann er vollständig aufgeladen ist (blau leuchtendes Licht). Anschließend kann er wieder für bis zu fünf Stunden langes Musikhören eingesetzt werden, sehr passabel für den Preis.

Bluetooth-Sportkopfhörer Mpow Swift
Der Mpow Swift, angeschlossen an dem mitgelieferten USB-Ladekabel: Das Aufladen dauert rund eineinhalb bis zwei Stunden. Ist der Mpow Swift aufgeladen, beginnt der Mpow Button blau aufzuleuchten.

Ärgerlich. Wird der Akku beansprucht, gibt der Swift leider nicht bei jedem Einschalten den Ladestatus durch, sondern nur dann, wenn ein bestimmtes Maß im Akkustand überschritten ist. Dabei geschieht dies im Zyklus des Mpow Swift gerade zwei Mal (Anm.: der Swift unterscheidet hierbei zwischen medium und low). Vorsorge sollte getroffen werden, falls der Sportkopfhörer mit der gegenwärtigen "Akkufüllung" bereits längere Zeit im Einsatz ist. Denn gerät der Ladestatus auf 'low', was die Sprachansage durchsagt, bleiben einem nur noch eineinhalb Songtitel Zeit den Swift aufzuladen. Dann erstirbt der Akku des Mpow Swift überraschend schnell, so schnell, wie die Sprachansage uns ebenselbst überraschend darüber informiert hat. Sich sicher zu sein, wie lange der Akku des Mpow Swift noch hält, ist hierdurch schwer möglich und oftmals ein Glücksspiel.

- Werbung -

Am In-Ear hat man alles Notwendige zur Musik- und Anrufnavigation, sodass man das zuweilen verbundene Smartphone getrost in der Tasche gesteckt lassen kann. Das lauter und leiser Stellen wird durch Einmalklick auf den jeweiligen (Volumen-)Button direkt an der rechten Klangschale erreicht. Doch etwas ungewohnt erfolgt am Anfang die Tastenbedienung. Die Tasten sind zwar groß, reagieren aber etwas langsam, was sich vor allem beim Laufsport bemerkbar zeigt. Das Zurück- und Vorschalten von Musiktiteln wird durch drei Sekunden langes Gedrückthalten durchgeführt, unserer Meinung nach dauert das zu lange. Denn vor allem beim Joggen ist die Armfreiheit von Bedeutung und das schnelle Umschalten Pflicht. Unsere Referenz ist dort der Laufkopfhörer Plantronics BackBeat Fit, der im Gegensatz zum Swift sehr flüssig und sehr schnell die Musiknavigation erreicht, ohne hierdurch vom Sport- / Lauftraining abzulenken.

Lobenswert ist, dass das Zurück- und Vorschalten von Musiktracks sowohl bei iOs als auch Android-Geräten einwandfrei funktioniert. Der Power-/ON-OFF- Button ermöglicht sogar durch zweimaliges Drücken, eine Wahlwiederholung des zuletzt getätigten Anrufes, was äußerst praktisch ist.

Bluetooth-Sportkopfhörer Mpow Swift

Spezielle optische Reize liefert der Mpow Button an seiner rechten Klangschale. In einem stetem Intervall von ca. sieben Sekunden leuchtet der Swift kurz blau auf und erlischt vorübergehend wieder, solange, bis das Intervall den Mpow Swift erneut in strahlend blaues Licht aufblitzen lässt. Untertags wirkt dieses Licht dezent, sorgt aber für Einzigartigkeit unter den normalen In-Ear Kopfhörern. Im Dämmerlich kann der Mpow Swift beim Laufen gleichzeitig für etwas mehr Sicherheit sorgen. Aber vor allem die Exklusivität, die er damit mich sich bringt, spricht uns an.

Die Eignung als Sportkopfhörer

Mitgliefert werden am Mpow Swift drei in unterschiedlichen Größen fixierbare Ohrflügel, die den In-Ear sprichwörtlich in das Ohr schrauben. Fest verankert bietet der Swift einen festen Halt, den zum Beispiel nicht der TaoTronics Bluetooth Wireless für 25 Euro liefern kann, und nur sehr wenige andere vergleichsweise bieten können. Mit dem außerordentlich guten Halt kommen aber kleinere Probleme des Komforts mit sich, besonders wenn der In-Ear über (viele) mehrere Stunden ohne Ablegen getragen wird. Dort ist es zu empfehlen, den In-Ear für eine gewisse Enspannungszeit abzulegen. Generell verhält sich der Swift bei normalen Sporteinsätzen komforttechnisch aber fast neutral. Für das Sportstudio dichtet der Mpow Swift komme was wolle zuverlässig vor (den meisten) Außengeräuschen ab.

(4,3 / 5)
23,99 Euro
Derzeitiger Preis
Mpow Swift 4.0 BT
Das könnte Sie auch interessieren:
Anzeige


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns auf jegliche Kommentare und einen regen Austausch. Haben Sie den Kopfhörer gekauft? Gerne wollen wir Ihr Feedback zu dem jeweiligen Kopfhörer hören.