HighEnd, die Erlebnismesse für Unterhaltungselektronik, lädt zum Besuch ein

Vom 15. bis 18. Mai öffnet die Münchener Erlebnismesse HighEnd für alle Hifi-Liebhaber ihre Pforten. Auch dieses Jahr sind wieder namhafte nationale und internationale Aussteller auf der internationalen Leitmesse der Branche vertreten. HighEnd gilt als Europas größte Hifi-Messe.

Google-Anzeigen
© HighEnd
Das Atrium der Hifi-Messe HighEnd in München. Die Messe öffnet vom 15. bis 18. Mai.


Die Planung der HighEnd im MOC in München ist bereits abgeschlossen. Mit mehr als 400 renommierten Ausstellern auf nationaler als auch internationaler Ebene hat die Messe in München auch für dieses Jahr wieder einiges an Überraschungen parat. Die HighEnd gilt hierbei als Sammelpunkt der Informationsbeschaffung für sowohl Einkäufer, Händler, Konsumenten, als auch Industriefirmen der Branche der neuesten HiFi-Endgeräte.

Vom 15. bis 18. Mai vereint die HighEnd so erneut die Fans des guten Tons aus aller Welt im MOC in München. Auf über 25.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche präsentieren dort bekannte Herstellermarken als auch völlig neue Newcomer der Branche ihre Produktneuheiten in der HiFi-Branche.

Aufgrund des großen Ausstellerandrangs und der jährlich wachsenden Besucheranzahl stehen nunmehr drei Messehallen und zwei helle Atrien mit ihren offenen Markplätzen zur Verfügung. Sitzoasen, Catering und Ruhezonen sollen während der vier Tage währenden Ausstellung für eine angenehme Atmosphäre sorgen und die HighEnd neben der fachbezogenen Informationsbeschaffung für das Publikum auch zu einer großen Erlebnismesse machen. Denn neben der Produktinformation, und den laufenden Präsentationen sind auch Musikkonzerte und Vorführungen geplant, welche die HighEnd zu einem echten Besuchermagnet machen soll. Nach dem Fachbesuchertag am 15. Mai öffnet die Messe schließlich am zweiten Tag auch für alle anderen Interessenten, welche sich für exzellenten Klang begeistern lassen können.

© HighEnd

Dabei trifft das Ausstellungsspektrum der HighEnd genau den Zahn der Zeit. Während auf der Messe das komplette Angebot für Analogliebhaber beispielsweise der beliebten Schallplatte durchwandert werden, rücken aber auch digitale Systemlösungen wie beispielsweise aktuelle Streamingdienste bzw. -lösungen verstärkter ins Licht.

Auch für stärker Interessierte bietet die HighEnd einen guten Informationsanker zur Wissensanreicherung. Denn neben den herstellerspezifischen Produktvorstellungen werden auch Fachvorträge gehalten, welche tieferen Einblick in die Materie des Hifi-Genusses bieten sollen.

Die HighEnd unterstützt auch wieder Jungunternehmer

Auch Start-up Unternehmen sollen auf der HighEnd-Messe vertreten sein. Damit die HighEnd nämlich nicht nur Anlaufpunkt großer Marken ist, soll speziell wie im vorigen Jahr in Halle 3 ein „Newcomer-Bereich“ eingerichtet werden, in dem Existenzgründern und Newcomern die Möglichkeit geboten wird kostenlos ihre Ideen und Entwicklungen vor zahlreichem Publikum präsentieren zu können. Dadurch soll auch klein- und mittelgroßen Unternehmen der Zugang zur HighEnd möglich gemacht werden und zugleich frischer Wind in die Messe gebracht werden.

© HighEnd

Weitere Informationen zur HighEnd-Messe und der Besucherpreise finden Sie auf der Messeseite von High-End.
Artikel zur Musikmesse HighEnd:
Das könnte Sie auch interessieren:
Anzeige


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns auf jegliche Kommentare und einen regen Austausch. Haben Sie den Kopfhörer gekauft? Gerne wollen wir Ihr Feedback zu dem jeweiligen Kopfhörer hören.