Sennheiser CX 300-II Precision im Test (2/2)

Brilliert der Sennheiser CX 300-II im Klang oder sollte man auf teurere In-Ears setzen? Das Klangbild und alles weitere im Vergleich.

Google-Anzeigen
Sennheiser CX 300-II Precision Kopfhörer
Sennheiser CX 300-II Kopfhörer. Klein und kompakt bietet das Markenprodukt guten Musikgenuss für unterwegs. Der Kopfhörer von Sennheiser stand bezüglich diverser Kriterien im Test. Kann er sie auch meistern?


Sound & Akustik

Klanglich stellt der Sennheiser CX 300-II Weichen. Im Test und im Vergleich zu anderen getesteten In-Ear Kopfhörern ist der Sennheiser CX 300-II ein neutraler spielender Kopfhörer, der keine derartige Wärme in das Klangbild legt, wie andere getestete Ohrhörer (RHA-MA 350, Soundmagic E10,...). Gleichwohl verspürt man beim CX 300-II eine leichte Anhebung der oberen Tiefen und unteren Mitten.

Der Sennheiser CX 300-II besitzt einen starken Bass, der äußerst präzise spielt und die Musik mit sehr bassreichen Momenten unterlegt. Seine einzigste Schwäche liegt im tieferen Bereich, wo es dem Bassbild des CX 300-II schonmal deutlich merkbar an Druck und Tiefe mangeln kann. So wird die Musik bei ausgewählten Musikstücken, bei denen es im Tiefbass richtig zur Sache gehen müsste, nicht derart punchig wiedergegeben, wie man es erwarten würde.

Durch die starken unteren Mitten besitzt der Sennheiser CX 300-II einen dynamischen Klang. Er gibt sich warm, mit einer sehr zufriedenstellenden Präzision im Klangbild. Anzukreiden ist, wie erwähnt, teilweise der Tiefton, aber dennoch spielt er relativ gesehen kraftvoll auf, kann sich jedoch im Vergleich zu anderen Ohrhörern wie dem Soundmagic E10 hinsichtlich der Dynamik als auch Präzision schwerlich behaupten.

Sennheiser CX 300-II
Google-Anzeigen
Seine Höhenbetonung ist erfreulich. Die Höhen als auch die oberen Mitten sind ein wenig zurückgefahren, im Vergleich zu anderen Kopfhörern macht sich dort der Sennheiser aber sehr ordentlich. Besonders bei langsamerer Liedwahl mit großem Höhenanteil spielt der Sennheiser CX 300-II ein sehr stimmiges ausgereiftes Gesamtbild mit schönen, weit hinaufreichenden Höhen auf.
Im oberen Bereich kann er zumal etwas hart klingen, Zischlaute stehen dem In-Ear dort aber nur vereinzelt im Weg. Sehr genau, mit einem wohl proportionierten Klangschema können am CX 300-II langsamere Musiktitel wie Alicia Keys If I Ain't Got You schön aufgelöst, mit ziemlich ausgeglichenen Höhen und Mitten wiedergegeben werden.

Bei der In-Ear Wahl sollten unbedingt auch andere Kandidaten wie der Soundmagic E10 in die engere Produktwahl miteinfließen. Im Vergleich zum Sennheiser gibt sich der E10 deutlich 'näher'. Der CX 300-II wirkt indes doch oftmals etwas distanziert und "unnahbar". Sein Vorteil wiederum besteht in seiner sehr natürlichen, ausgeglichenen Spielweise. Die Bühne und Präzision sind gut, der Sennheiser CX 300-II verdient den Beinamen 'Precision' durchaus.

Sennheiser CX 300-II

Fazit - Preiswertes Modell mit gutem Klang

Der Preis des Sennheiser CX 300-II Precision Kopfhörer ist günstig und überbietet Standardkopfhörer als auch billigere Modelle bei weitem. Äußerst klein und unauffällig gehalten ist es wunderlich wie gut der Sennheiser In-Ear trotz seines Preises aufspielen kann. Er sieht chic aus, isoliert durch seine abgerundete Bauweise Außengeräusche erheblich und liefert ein sehr ansehnliches Klangbild.
Grob umschrieben: Eher neutral, mit präzisen Tönen, starken Bässen, schönen Mitten und ausgereiften Höhen. Er ist nicht der dynamischste Kopfhörer aller, Kritik besteht bezüglich seiner etwas distanzierten Spielweise, er bietet jedoch einen klaren, sehr präzisen Sound, welcher die Musik so unverfälscht wie möglich wiedergeben möchte.



Das könnte Sie auch interessieren:


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns auf jegliche Kommentare und einen regen Austausch. Haben Sie den Kopfhörer gekauft? Gerne wollen wir Ihr Feedback zu dem jeweiligen Kopfhörer hören.