Brainwavz S5 im Test (1/2)

Der Brainwavz S5 ist für 80 Euro eine teure, aber lohnenswerte Anschaffung. Sehr bassstark mit schönen neutralen Mitten eignet sich der Kopfhörer vor allem für New Musik. Den gewünschten Tiefgang liefert der S5 ohne Zweifel. Der Kopfhörer im Test.

Google-Anzeigen
Brainwavz S5 In-Ear Kopfhörer
Der Brainwavz S5 ist ein bassstarker In-Ear mit sehr neutralen Mitten. Demzufolge dynamisch kann er auch klingen, ohne gleichzeitig zu stark betont in den Mitten aufzutreten.

Brainwavz ist eine chinesische Firma, welche auf dem deutschen Markt noch größtenteils unbekannt geblieben ist. Man könnte sagen, die Marke ist nicht unmittelbar die erste Anlaufstelle für In-Ears. Doch da Brainwavz mit dem Brainwavz S5 einen Kopfhörer im oberen Mittelklasse-Segment für 80 Euro aufstellt und der In-Ear im internationalen Vergleich auch sehr gute, konstante Reviews einfährt, ist der S5 von großer Bedeutung. Auf Amazon.com ist der Brainwavz S5 ein Verkaufsschlager, bekommt der S5 immerhin eine hervorragende Bewertung von 4,7 von 5 Sternen. Ist er der perfekte Kopfhörer für unter 100 Euro? Das zeigen wir Ihnen im Test.

Verpackung Brainwavz S5
Testpreis: 80 Euro
(4,3 / 5)
Pro:
  • Schöne neutrale Mitten
  • Starker, gut konturierter Bass
  • Hoher Tragekomfort
  • Schönes Designbild
Cons:
  • Angehobene Höhen

Während die Brainwavz S1 Serie mit round about 18 Euro noch der Niedrigpreissparte zuzuordnen ist, ist der S5 der neueste In-Ear, der sich derzeit im Herstellerrepertoire von Brainwavz vorfinden lässt. 80 Euro kostet er und knüpft somit an der bereits bestehenden Niedrigpreissparte ebenjenes Herstellers an, jedoch mit besseren Attributen als der günstigere S1.
16 Ohm, ein Frequenzbereich von 20Hz - 20kHz, und ein 10-mm Treiber, welcher von dynamischer Bauart ist, stecken in dem kleinen In-Ear, der zugleich mit seinem Aluminium gefertigten Korpus sehr hochwertig als auch vom Designbild überaus professionell auftritt. Der massive, schwarze Klangkörper gefällt uns, sowohl Verarbeitung / Materialverwendung, Qualität, als auch Designbild überzeugen, man erhält viel für das Geld, einen der edelsten In-Ears. Die Haptik sieht in sich fließend aus, bietet keine klobigen Strukturen (ist im Vergleich zum S1 schlanker gehalten) und sorgt mit seiner schwarz-grauen Farbspielerei für schöne Konturen, die das Auge des Betrachters anstandslos erfreuen.

Brainwavz S5 In-Ear Kopfhörer

Angebracht ist das Brainwavz Signet klassisch am Klangkörper, welcher aber nicht wie viele andere Kopfhörer auf runde Kabel, sondern anstatt dessen auf ein sehr flach gehaltenes (Flach-)Kabel setzt. Sinn und Zweck dieser Ausführung liegt darin, dass die Kabel dadurch weniger zum Verknoten neigen, ein "Kabelsalat" verhindert und in Summe die Haltbarkeit des Kabels erhöht werden kann.

Tragekomfort & Noise-Isolation

Wichtig ist zudem, dass sich der Kopfhörer am Ohr gut anfühlt. Und das tut der Brainwavz S5 ohne Ausnahme und ohne störende, sich übertragende Kabelgeräusche. Während beim Audio-Technica ATH-CKX9is die Kopfhörergröße eine gewisse (Problem-)Rolle spielte - d.h. der In-Ear aufgrund der ohrumfüllenden Größe nicht für jedermann geeignet ist - ist der Brainwavz S5 ein schlanker, etwas länglicherer In-Ear, der angenehm in jedes Ohr passt. Die acht in verschiedenen Größen mitgelieferten Ohradapter helfen dabei den richtigen Sitz im Ohr zu finden. Bezüglich des RHA MA-750 ist er wegen seiner länglich schlankeren Form noch ein wenig komfortabler zu tragen.

Eine Besonderheit des S5 ist, dass die Kopfhörerkabel über dem Ohr geführt werden müssen. Premium-Kopfhörer besitzen dies, damit der Tragekomfort sowie der Halt nochmals erhöht werden. Der Brainwavz S5 bestätigte diese bewährte Praxis durch seinen sehr guten Tragekomfort über den gesamten Test hinweg. Zudem isoliert der S5 Außengeräusche erstaunlich gut ab. Selbst beim Sport im Fitnessstudio kann der In-Ear sehr laute Hintergrundmusik zu einem sehr hohen Maße abdämmen, sodass, nicht wie bei anderen Ohrhörern Musikhören kaum mehr möglich ist, sondern stattdessen störfrei Musik genossen werden kann, gleichzeitig aber auch die Außenwelt von der Musik nichts mitbekommt.

Brainwavz S5 In-Ear Kopfhörer

Kleiner Kritikpunkt

Schade ist jedenfalls, dass das Kopfhörerkabel am Brainwavz S5 nicht abnehmbar ist, wohingegen andere Hersteller beispielsweise bereits zu demselben Preis die Option eines austauschbaren Kabels in Aussicht stellen.
Das Kabel sieht jedoch hochwertig aus, neigt wenig zur Kabelverknotung. Alles in allem überzeugt der S5 durch seine Robustheit mit seinem massiven Aluminiumkorpus. Wie es um den Klang des In-Ears steht, lesen Sie im zweiten Teil des Kopfhörertests.



► Den Brainwavz S5 gibt es auf MP4nation.net: Brainwavz S5 mit kostenlosem FEDEX-Versand
Das könnte Sie auch interessieren:
Anzeige


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns auf jegliche Kommentare und einen regen Austausch. Haben Sie den Kopfhörer gekauft? Gerne wollen wir Ihr Feedback zu dem jeweiligen Kopfhörer hören.