Ubsound Fighter UBSFT41RDMCA im Test (1/2)

Der Ubsound Fighter reiht sich in die Reihe basslastiger In-Ear Kopfhörer ein. Mit optischen Ähnlichkeiten zu Beats-Kofhörern sieht er nicht nur gut aus, sondern bietet auch ein ordentliches Klangbild. Der In-Ear Kopfhörer im Test.

Google-Anzeigen
Der rote Fighter sieht ungemein gut aus. Mit integriertem Mikrofon gilt das Headset als echter Allrounder. Auch fürs Fitnessstudio muss man mit dem Ubsound Fighter keine Kompromisse eingehen.


Ubsound ist eine italienische Firma, die mitunter neben DAP`s (Digital Audio Player), Bügelkopfhörern und DAC`s In-Ear Kopfhörer entwickelt. Der Fighter ist der neue In-Ear der mailändischen Unternehmung mit einem Preisschild das nicht ganz billig ist, sich aber noch immer im Mittelpreissegment einreiht.

Für wen kommt der Ubsound Fighter in Frage?

Der Ubsound ist ein sehr warm spielender In-Ear Kopfhörer mit einem unverwechselbaren starken Bass und einer sehr beeindruckenden räumlichen Bühne. Man wird ihn langsam, aber dann doch schätzen lernen. Da er für seine Preisklasse etwas zu unpräzise ist, empfehlen wir ihn deshalb vor allem für moderne, schnelle Lieder mit viel Bassanteil. Bei bassreichen Liedern zeigt er sein Potential. Für viel Vokalstimmenanteil zur Aufdeckung der allerletzten Präzision kommt der Fighter indes leider nicht infrage. Dafür wurde er nicht entwickelt. Sucht man außerdem ein gutes Headset ist der Ubsound Fighter eine sehr gute Wahl.

Pro: Ein volles, warmes Klangbild, starker Bass (falls gewünscht), sehr gute Inline-Remote Control, mit sehr guter Sprachwiedergabe
Contra: Etwas unpräzise, der Klinkenstecker könnte etwas stabiler sein.

Aussehen und Design des Fighter

Der Ubsound Fighter kommt mit einem - im Vergleich zum Monster DNA In-Ear Kopfhörer - (breiteren) Flachkabel daher, das sich im Gegensatz zu runden Kabeln nicht derart leicht verknoten lässt. Steckt man ihn in die Tasche wird mit ihm auch kaum ein (schwererer) Kabelsalat, verglichen zu anderen Kopfhörern, entstehen.
Die Klangkörper selbst sind ähnlich wie die RHA MA-350 In-Ear Kopfhörer in einer trompetenhaften Form gefertigt. Diese Form ist aufgrund des Tragekomforts bei In-Ear Kopfhörern bewährt. Die Fighter fühlen sich im Ohr demgemäß sehr angenehm an, liegen kaum spürbar im Ohr und rutschen in keinster Weise. Der Klangkörper besteht aus hochwertigem Aluminium mit einem Designbild, das simpel ist, aber auf sehr schön anzusehende Weise zur Geltung des Kopfhörers beiträgt.


Die Rückseite (an Ohrhörern der wichtigste Teil, da man diese beim Tragen auch sieht) ist am Ubsound Fighter mit einem gebrushten Silberplättchen bestückt. Dabei überzeugt die rote Version beim Ubsound Fighter vollends, sieht sie sehr edel und gleichzeitig durch die geschwungene Form sehr sportlich aus. Derart auffällige Farben zu wählen ist in der Regel riskant, beim Fighter wird diese Bereitschaft umso mehr belohnt. Neben rot, gibt es die Kopfhörer noch in den Farben schwarz, türkisblau und weiß.

Verarbeitung

Der Ubsound Fighter ist rundum auf sehr hohem Niveau gefertigt. Verarbeitungstechnisch gibt es nichts zu bemängeln, der geradlinig verlaufende Klinkenstecker könnte für den Preis aber aus einem etwas höherwertigeren Material und nicht nur aus Plastik gefertigt sein. Ein gewinkelter Klinkenstecker wäre auch zu bevorzugen. Die Verarbeitungsqualität ist insgesamt hervorragend.

Bildergalerie zum Ubsound Fighter:
Ubsound Fighter In-Ear Kopfhörer

Ubsound Fighter In-Ear Kopfhörer Klinkenstecker Ubsound Fighter In-Ear Kopfhörer

Lieferumfang

Für derzeit 70 Euro ist im Lieferumfang des Ubsound Fighter wenig enthalten. Wer mit einen der drei Paar Earpads zurechtkommt, dem dürfte diese Sparsamkeit weniger stören, es ist aber bei teureren In-Ear Kopfhörern heutzutage (fast schon obligatorisch) gang und gäbe mehr zu liefern. Eine etwas größere Auswahl an Ohraufsätzen würde nicht scha­den. Gleichzeitig gibt es beim Ubsound Fighter aber auch eine Verstaumög­lichkeit, eine Stofftasche, die jedenfalls gut gelungen ist.

Inline-Fernbedienung des Ubsound Fighter In-Ear Kopfhörers
Eine Inline-Fernbedienung von bester Qualität. Der Druckknopf reagiert gut, die Sprachqualität bei Anrufen ist ausgezeichnet. Der Ubsound Fighter eignet sich als Headset und für das Musikhören durch die Bedienung über die Remote-Control hervorragend.

Inline-Fernbedienung

Der Ubsound Fighter ist nicht nur normaler In-Ear sondern auch Headset in einem. Großes Lob verdient hierbei die Inline-Remote Control, welche überaus praktisch zu greifen ist, der Druckknopf ist für die Finger angenehm breit und reagiert auf die Tastenbefehle hin sehr gut. Die Remote-Control ist eine "Ein-Tasten-Bedienung", wodurch keine Lautstärkeregulierung möglich ist, das Vorschalten der Musiktitel, das Pausieren und die Anrufannahme indes möglich ist. Wie Ubsound selbst bezeichnet, ist der Fighter ein Allrounder, welcher für viele (Alltags-)Zwecke infrage kommt. Vor allem unterwegs auf dem Rad ist das Umschalten per Knopfdruck am Ohrhörer äußerst hilfreich. Hier macht sich der Fighter als wirklich ernst zu nehmendes Headset im normalen Alltag bezahlt und gilt als praktischer In-Ear, der nicht nur ein Headset des Namens wegen ist, sondern die mit sich ziehenden Anforderungen auch zudem noch ungeheuer gut in der Praxis zu bewerkstelligen weiß. Beim Ubsound Fighter ist die Fernbedienung sehr angenehm und auch das Telefonieren gestaltet sich mit dem Fighter unglaublich praktisch. Die Sprachqualität des Mikrofons überraschte grundlegend, als Headset ist der Fighter sehr gut geeignet, die Sprachqualität reicht an die des normalen Telefonierens heran.



(4 / 5)
69,99 Euro
Derzeitiger Preis
Ubsound Fighter
Das könnte Sie auch interessieren:
Anzeige


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns auf jegliche Kommentare und einen regen Austausch. Haben Sie den Kopfhörer gekauft? Gerne wollen wir Ihr Feedback zu dem jeweiligen Kopfhörer hören.