Soundmagic E50S im Test (1/2)

Mit einem gewohnt guten Preis-/Leistungsverhältnis bringt Hersteller Soundmagic mit dem neuen Soundmagic E50S eine deutlich ausbalanciertere In-Ear Version auf den Markt. Gewonnen hat der In-Ear deutlich an Präzision. Noch dazu klingt er klangfideler denn je. Wir nahmen den In-Ear Kopfhörer in den Test.

Google-Anzeigen
Soundmagic E50S In-Ear Kopfhörer
69,99 Euro
Günstigster Preis ►
Soundmagic E50S
Bewertung:
(4,7 / 5)
Der Soundmagic E50S ist ein sehr ausgeglichen abgestimmter In-Ear Kopfhörer. Er ist präziser und detaillierter als die günstigeren Modelle E10 und E10S.

Nach den In-Ear Vorstellungen vergangener Jahre von Soundmagic, die den E10 und E10S, zu wohlverdientem Ruhm verhalfen, bietet Soundmagic eine weitere vielversprechende In-Ear Variante an. Namentlich den Soundmagic E50S, der vom Äußeren her mit den E10-Versionen praktisch nahezu identisch ist, aber deutlich ausgeglichener klingt und auch für "kleines" Geld bereits Referenzcharakter liefert.

Nicht mehr energisch, sondern bedachter spielend, möchte der Soundmagic E50S realitätstreuer auftreten. Das kennt man ihm deutlich an. Die starke Bassbetonung wurde weitestgehend aus dem In-Ear genommen und weiter an den Mitten geschraubt. Zudem klingt er noch präziser. Ist er der ausgewachsene, zur Vernunft gekommene, neutral spielende Bruder und Pendant zu dem mehr als dynamisch klingenden Soundmagic E10?

Sollte das stimmen, wäre der Soundmagic E50S einer der wenigen der mit gut abgestimmen Klangbild bereits analytischen Klang zu kleinem Preis wiedergeben könnte. 70 Euro kostet er und ist somit noch 30 Euro günstiger als der neutral spielende Testsieger RHA-MA750.
Das klingt verlockend. Mit einem 10-mm dynamischen Treiber ausgestattet lässt der neue E50S einen gewaltigen Schritt nach vorne erkennen, Schnupperkurs in Richtung high-fidele Welt.

Soundmagic E50S In-Ear Kopfhörer - Verpackung

Design & Aussehen

Annähernd das gleiche Designbild wie die günstigeren Varianten Soundmagic E10 und Soundmagic E10S, gibt es an der Smartphone-kompatiblen Version des Soundmagic E50S neben seinen nicht zu übersehenden, auffallend großen Ähnlichkeiten, doch ebenso auch gewisse Unterschiede zu verzeichnen. Insgesamt wirkt der Klangkörper des neuen E50S nun nochmals etwas hochwertiger. So wurde an der aluminiumüberzogenen Oberfläche beider Klangschalen viel getan, um den In-Ear Kopfhörer edler wirken zu lassen. Mit Erfolg: Blickt man auf die Klangschalenrückseite fällt auf, dass gebrushtes Aluminium die schlichte, lediglich glatt behandelte Oberfläche der günstigeren Variante, ersetzt.

Soundmagic E10S versus E50S
Soundmagic E10S versus Soundmagic E50S
Die Farbmarkierungen zur schnelleren Seitenfindung wurden am Soundmagic E50S entfernt, dafür wurde der In-Ear designtechnisch aber nochmals aufgepeppt und ordentlicher Wert auf das Äußere gelegt.

Sorgt er für großen Blickfang? Nicht ganz. Mehr dezent gehalten, hält er sich mehr zurück und vertraut auf seine klangliche Größe. Besser als E10, und E10S, sitzt der Soundmagic E50S - jedenfalls bei uns - im Ohr, und vor allem weitaus tiefer. Vielleicht ist es auch deswegen, dass der E50S unserer Meinung nach gefühlt-gemeint - als ob er sich im Ohr verstecken möchte - weniger Präsenz nach außen strahlt.
Doch Hand aufs Herz, mit In-Ears möchten die allerwenigsten auffallen. Blickt man auf den In-Ear erkennt man ein sehr edles und hochwertiges Musikstück. Der Halt ist aufgrund der tief eingeführten Weise im Ohr optimal.

Der E50S dichtet fantastisch ab, sodass er sehr ungestört Musik wiedergeben kann. Sitzt man in Bus oder Bahn ist der E50S mit den im Lieferumfang vorhandenen ComplyFoams imstande, auch bei hohem Störlärm regelrecht abzudichten. Hierdurch kann sehr entspannt Musik ohne Störgeräusche genossen werden.
Den In-Ear gibt es in den Farben rot, gold und in unserer gewählten Farbvariante metall-grau/silber. Hier tendiert die goldene Version bereits mehr zum Kupferfarbenen, die silberne Variante sorgt für etwas mehr Eleganz.

Inline-Fernbedienung und 60-Grad Klinkenstecker des Soundmagic E50S

Inline-Fernbedienung Kopfhörer Soundmagic E50s Klinkenstecker Soundmagic E50S

Bauweise

Vollständig aus Aluminium gefertigt erfüllt der Soundmagic E50S die Erwartungen eines sehr hochwertigen Kopfhörers. Hält man ihn in der Hand sieht man, dass der In-Ear auf beste Weise verarbeitet ist. Die Kabel sind leicht gezwirbelt, um Kabelgeräusche und ihr -verknoten zu vermeiden. Hinzu kommt die Smartphone-kompatible Fernbedienung, die mit praktisch jedem Gerät funktioniert.

Ein eigens angebrachter Kompatibilitätsschalter sorgt für geräteübergreifende Kompatibilität. Wer bislang Probleme mit der Wiedergabe seiner Musik hatte oder spezielle Adapter für seinen Kopfhörer benötigte, kann durch den Kompatibilitätsschalter auf derartige Extras verzichten. Der E50S soll demnach mit praktisch jedem Smartphone funktionieren. Wo es Kompatibilitätsschwierigkeiten mit diversen Smartphones gab, dort sorgt der Schalter für die Lösung des Problems.

Auch der 60-Grad gewinkelte Klinkenstecker ist aus vollstem Aluminium gefertigt. Abgeknickt, bietet der Stecker Schutz vor Kabelbruch, vor allem für unterwegs, wo Spannung aus dem Kabel genommen wird (siehe Bild oben).

Soundmagic E50S

Das Kabel des Soundmagic E50S

Soundmagic verwendet kein flaches Kabel, sondern setzt auf ein gezwirbeltes Design, welches das Verknoten der Kabel bestmöglich vermeiden möchte. Dadurch entstehen aber auch leichte Kabelgeräusche, vor allem wenn der Kopf zur Seite gedreht wird. Nicht derart störend sollte es aber kein Kauf- bzw. Nichtkaufkriterium sein; für den In-Ear, der klanglich soviel bieten kann.
Mehr zum Soundmagic E50S können Sie im zweiten Teil des Testberichts lesen



(4,7 / 5)
69,99 Euro
Derzeitiger Preis
Soundmagic E50S
Das könnte Sie auch interessieren:
Anzeige


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns auf jegliche Kommentare und einen regen Austausch. Haben Sie den Kopfhörer gekauft? Gerne wollen wir Ihr Feedback zu dem jeweiligen Kopfhörer hören.