Beyerdynamic DTX 101 IE im Test (2/2)

Der Beyerdynamic DTX 101 IE tritt stärker bassbetont als sein preislich gesehen günstigeres Modell, der DTX 71 IE, auf. Durch sein gut abgestimmtes Klangbild macht er sich überraschend gut für fast jedes Genre.

Google-Anzeigen
In-Ear Kopfhörer DTX 101 IE von Beyerdynamic. Der Kopfhörer ist die preislich gesehen höherwertige Variante zum DTX 71 IE. Ob er klanglich auch überzeugen kann?



Mit einem äußerst charakteristischen warmen Klangcharakter möchte der Beyerdynamic DTX 101 IE Hifi-Klang nach bestem Maßstab schüren.
Er ist kein neutraler Kopfhörer, sondern ein bassbetonter In-Ear, welcher neben seiner angehobenen Tiefenbetonung jedoch außerordentlich hohen Wert auf ein stimmiges Gesamtbild legt. Wer hohe Dynamik mit warmen Klang liebt, dem wird der Beyerdynamic DTX 101 IE mit Sicherheit sehr viel Freude bereiten, denn das vereint der Beyerdynamic DTX 101 IE auf eine sehr schöne einzigartige Weise.

Verglichen mit dem RHA-MA 350 hat der DTX 101 IE alles das, was jener hat, nur noch eine Stufe besser. Denn auch wenn der RHA bereits gut klingt, ist der 101 IE in Summe etwas angenehmer zu hören. Grund dafür ist die relativ flach gehaltene Klangstruktur am Beyerdynamic DTX 101 IE, welche nicht neutral ist, sondern aufgrund seiner Abstimmung in sich stimmig im Klang auftritt.
Er gibt sich ausbalancierter - ohne den beachtlichen "Bauch" des RHAs - mit hohem Tieftonanteil, sehr stark präsenten Mitten und schön anzuhörenden Höhen, welche den In-Ear alles in allem sehr schön auch über längere Zeitdauer zum Hören prädestinieren.
Und trotz seiner starken Bassfülle fühlt sich das restliche Klangbild bezüglich der Betonung nicht verloren an, sondern zeigt sich stattdessen auch im restlichen Teil des Klangbildes mit sehr viel Power.

Wer durch die ausgeglichene Abstimmung aber erwartet Musik in völlig neutraler Spielweise hören zu können, wird enttäuscht werden, er gibt sich bassbetont mit einer starken Betonung der Mitten. Relativiert durch die weit hinaufreichenden, ausgereiften Höhen könnte eventuell so manch Audiophiler Gefallen an diesem finden, stände der starke Bass nicht im Wege, der das Klangbild zu seinen Gunsten etwas färbt, mit dem restlichen Klangbild trotz dessen aber unglaublich gut harmonisiert.

Die Mitten sind dabei sehr präsent, sogar stärker als am zuvor getesteten DTX 71 IE, sodass das Klangbild dadurch mit einer kräftigen, sehr warmen Note zur Geltung kommt. Wo andere In-Ears beispielsweise mit ähnlichen Klangcharakteristika anzusetzen versuchen das Klangbild zu beeinflussen, mangelt es diesen aber oftmals an ordentlichen Höhen. Beim Beyerdynamic ist das nicht der Fall. Sie reichen weit hinauf, erstaunlich klar und präzise werden hohe Töne am DTX 101 IE wiedergegeben.
Im Vergleich zum Soundmagic E10 schafft der Beyerdynamic DTX 101 IE reibungslos deutlich merkbarere Höhen, welche das Klangbild farbiger und umfassender gestalten. Durch seine gelungene Höhenabbildung wirkt der In-Ear dadurch auch insgesamt lebendiger, sehr offen und kann sich demnach eines sehr weitreichenden Klangspektrums von den Höhen bis hin zu den Tiefen bedienen.

Beyerdynamic DTX 101 IE mit Klinkenstecker
Der Beyerdynamic DTX 101 IE erstaunt mit einem offenen, weiten Sound. Er klingt warm, unterlegt mit sehr starken Bässen.
Google-Anzeigen
Im Test bewies der DTX 101 IE zwar auch bei weniger stark elektronischen Titeln sein Können, sein Schwerpunkt dürfte aber insbesondere wegen seines betonten Basses mehr im elektronischen Bereich, Pop & Rock sowie vor allem Dubstep & Co liegen. Dort macht es sich nämlich bezahlt einen kraftgeladenen Sound zur Verfügung zu haben, der zudem - selten in derartigem Preissegment - auch den Hochtonbereich nicht missen lässt und im "Notfall" als versatiles Talent auch gerne als Ersatz für Akustiklieder einspringen kann. Dort überzeugt er mit schönen Gesangsstimmen, mit etwas stärkeren Bass und warmen Mitten. Sein Bass ist für den Preis ausgesprochen präzise, mit einem guten Sub-Bass, welcher die Musik sehr punchig mit sehr gut umrissenen Konturen wiedergeben kann.

Vom Detailliertheitsgrad bewegt man sich im Mittelfeld, wobei dort der Soundmagic E10 schlicht zu einem günstigeren Preis noch deutlich mehr aufdecken kann als der Beyerdynamic DTX 101 IE. Alles in allem spielt der Beyer jedoch präzise auf, mit einem sehr schön abgestimmten, lebhaften Klangbild, das sich sehr klangbreit bezüglich seiner Höhen, Mitten und Tiefen aufstellt (für den Preis eine sehr hohe räumliche Bühne!), und gerade deswegen ein Preistipp für all diejenigen ist, die schon immer mehr als einen rein kraftbetonten In-Ear Kopfhörer mit tiefreichendem Bass suchten.

Fazit

Das Heilbronner Kopfhörerunternehmen hat mit dem Beyerdynamic DTX 101 IE einen sehr guten In-Ear Kopfhörer für Musikrichtungen geschaffen, die in Richtung Pop, Rock bis hin zu EDM und Co. gehen.
Was am DTX 101 IE auffällt, als auch gefällt, ist sein prägender Tiefbass, mit seinen starken Mitten und doch überraschend gut gelungenen Höhen. Im Test konnte er bezüglich des Hochtons den Preissieger Soundmagic E10 mit Leichtigkeit hinter sich lassen, die Präzision, wenn auch nicht von allerbester Güte, überzeugte, als auch das warme, doch natürliche Klangbild im Ganzen verspricht für Musikliebhaber mit Tendenz zur Basslastigkeit einen sehr dynamischen Kopfhörer, welcher zwar nicht ganz billig ist, dafür aber einen In-Ear bereitstellt, welcher über die Zeit für großartigen Musikgenuss sorgen wird.
In dem Sinne ist der Beyerdynamic DTX 101 IE ein bassbetonter Kopfhörer, welcher aber auch das restliche Klangspektrum (von den Höhen bis hin zu den Mitten) nicht verkennt, und demzufolge zwingend eine Kaufempfehlung "forciert", da der Beyerdynamic DTX 101 IE für unter 60 Euro eines der besten Gesamtpakete bereitstellt.




Pro`s: +
  • Extrem starke Mitten
  • Sehr dynamisch
  • Starker Bass
  • Mit gelungenen kristallklaren Höhen


Con`s -
  • Könnte etwas detaillierter sein
Das könnte Sie auch interessieren:


Keine Kommentare:

Kommentar posten

Wir freuen uns auf jegliche Kommentare und einen regen Austausch. Haben Sie den Kopfhörer gekauft? Gerne wollen wir Ihr Feedback zu dem jeweiligen Kopfhörer hören.